Das echte Pfaffi Leben…

Bens Buch – Kapitel 1

Yeah! Endlich ist es soweit! Der, hoffentlich bald berühmte, Ben K. hat uns das erste Kapitel seines Buches unter höchsten geheimhaltung anvertraut. Vielen Dank Ben! Wir wünschen frohes Schaffen und sind gespannt auf die Fortsetzung! Folgend kommt eine kleine Kostprobe und das ganze Kapitel 1 gibt es zum Runterladen ganz unten.

Viel Spaß!

Prolog

Der Geschäftsmann Robert Monroe machte seine erste außerkörperliche Erfahrung im Jahre 1958
eher unbewußt. Er hatte zuerst Angst davor, denn er dachte das er seinen Verstand verlieren
würde. Immer häufiger verließ er seinen Körper und begann schließlich damit seine neuen
Fähigkeiten genauer zu untersuchen. Was er dabei entdeckte versetzte ihn in pure Begeisterung.
Er verfaßte exakte Berichte über seine Erfahrungen und nahm in den folgenden Jahren an mehreren Laborversuchen zur Erforschung dieses Phänomens teil.
Seine eigenen Erlebnisse hielt er peinlich genau fest und stellte Statistiken auf, mit denen er seine Astralreisen zu analysieren versuchte. Er erstellte Tabellen und konnte so die optimalen Bedingungen für seine Astralreisen herausfiltern. So stellte er unter anderem fest das 96,2% seiner Astralreisen bei warmen Temperaturen stattfanden, während bei kühleren Temperaturen nichts geschah. Die optimale Körperhaltung ist die liegende Position, welche als einzige funktionierte, wobei sich eine Nord-Süd Körperausrichtung als bevorzugte Position mit 62,4% Wahrscheinlichkeit als am effektivsten erwies.
Schließlich faßte Robert Monroe alle seine Erkenntnisse zusammen und veröffentliche im Jahr 1971 ein Buch mit dem Titel »Der Mann mit den zwei Leben«, in welchem er alle seine Erlebnisse und die Methoden für seine Astralreisen zusammenfaßte. Die nun folgend beschriebene Methode ist aus seinen Erkenntnissen zusammengefaßt und beruht auf den Studien und Vorgaben von Robert Monroe.
Vorbereitung
Zur optimalen Durchführung einer AKE (außerkörperliche Erfahrung) benötigt man einen warmen
und dunklen Raum, welcher nach Möglichkeit ruhig ist und Schutz vor unnötigen Störungen (Telefon, Kinder oder anderen Geräuschquellen) bietet. Vorzugsweise sollte man diese Methode Nackt durchführen oder sehr weite, luftige Kleidung tragen. Enganliegende Kleidung erschwert den Vorgang und sollte, falls nicht anders möglich, komplett aufgeknöpft und gelockert werden. Jeglicher Schmuck oder Uhren sollten vorher abgelegt werden, damit der Körper völlig frei ist. Oftmals helfen ganz leise entspannende Geräusche und sanfte Musik im Hintergrund bei der Entspannung des Körpers und Fixierung der Gedanken.
Ein eigener Versuch sollte nur unter Anleitung oder Anwesenheit einer anderen Person stattfinden, vorzugsweise einem Experten auf dem Gebiet, welche in einem Notfall Hilfestellung geben kann.
Schritt 1
Man begibt sich in den warmen, dunklen Raum und …

Hier ist das ganze Kapitel zum genießenBens Buch_Kapitel 1

Advertisements

Kommentare zu: "Bens Buch – Kapitel 1" (1)

  1. 2aggro2 schrieb:

    Endlich :D !!!!
    Habe mir die Vorgeschichte (Prolog) mal durchgelesen und
    muss dazu sagen, dass das Thema fesselnd ist.Wollte aufjedenfall
    weiterlesen! Sooo jetzt werde ich mich mal ans erste Kapitel machen ^^
    und wehe ich entdecke wieder ne seite voll mit Rechtschreibfehlern XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: